D1.2 | Chancen potenzialorientierter Ausbildung von Lehrpersonen

Friday, 15.9.2017 10.40 ‒11.25 Uhr

Prof. Dr. Christian Fischer ‒ Professor für Erziehungswissenschaft, Universität Münster/Internationales Centrum für Begabungsforschung
Mehr zu Prof. Dr. Christian Fischer

M.Ed. Julia Gilhaus ‒ Internationales Centrum für Begabungsforschung – ICBF
Mehr zu M.Ed. Julia Gilhaus

Im Hinblick auf die speziellen Lern- und Entwicklungsbedürfnisse begabter Kinder zeigen sich nicht zuletzt bei unentdeckten Begabungen adaptive Lehrkompetenzen fokussiert auf die Diagnose, Förderung, Beratung und Implementation als besonders günstig. Passende Qualifizierungsformate werden in der Lehrerweiterbildung am Centrum für Begabungsforschung der Universität Münster (Mentoring im Forder-Förder-Projekt) angeboten. Hierbei werden fachliche, diagnostische, didaktische und kommunikative Kompetenzen verbunden mit einer potenzialorientierten Haltung bezogen auf die Vielfalt von Begabungen bei Schüler/innen und (angehenden) Lehrpersonen fokussiert.

In dem Workshop wird ein neues Projektformat mit dem «Forder-Förder-Projekt Plus. Forschendes Lernen – das Lernen erforschen» präsentiert werden. Dabei handelt es sich um ein hochschuldidaktisches Tandem-Angebot Forschenden Lernens, das sich zum einen an leistungsstarke oder besonders motivierte Schüler/innen in der gymnasialen Oberstufe richtet. Zum anderen wendet sich dieses gleichermassen an Lehramtsstudierende, die sich ebenso durch Leistungsstärke und Motivation auszeichnen.