FORUM iPEGE, 2. Teil | Begabungsförderung und Inklusion – ein Widerspruch?

Friday, 15.9.2017 15.20 ‒16.05 Uhr

Studiensaal B

Prof. Dr. Christian Fischer ‒ Professor für Erziehungswissenschaft, Universität Münster/Internationales Centrum für Begabungsforschung
Mehr zu Prof. Dr. Christian Fischer

Prof. Dr. Ernst Hany ‒ Professor, Universität Erfurt
Mehr zu Prof. Dr. Ernst Hany

Prof. Victor Müller-Oppliger ‒ Professor für Pädagogische Psychologie und Didaktik, Leiter MAS Integrative Begabungs- und Begabtenförderung IBBF, Pädagogische Hochschule FHNW
Mehr zu Prof. Victor Müller-Oppliger

Prof. Dr. Christoph Perleth ‒ Professor für Pädagogische und heilpädagogische Psychologie, Universität Rostock
Mehr zu Prof. Dr. Christoph Perleth

Prof. Dr. Claudia Solzbacher ‒ Professorin für Schulpädagogik, Universität Osnabrück
Mehr zu Prof. Dr. Claudia Solzbacher

Prof. Dr. Gabriele Weigand ‒ Professorin für Allgemeine Erziehungswissenschaft und Leiterin des Instituts für Allgemeine und Historische Erziehungswissenschaft, Pädagogischen Hochschule Karlsruhe
Mehr zu Prof. Dr. Gabriele Weigand

Anschliessend gibt es im Rahmen eines World Cafés die Möglichkeit, mit einzelnen iPEGE-Mitgliedern an Thementischen weiter zu diskutieren.

Ziel des Workshops ist es, herauszuarbeiten, wie die derzeitige Inklusionsdebatte (die bisher stark aus sonderpädagogischer Sicht gedacht wird) gestaltet werden kann, dass die Gruppe der motivierten, interessierten und begabten Schüler/innen ihren Platz findet.

Folgende Fragen stehen im Mittelpunkt der Diskussion

  • Wie kann Begabungsförderung in inklusiven Settings gelingen?
  • Welche Herausforderungen und Chancen stellen inklusive Settings für Lehrer/innen dar?
  • Wie gelingt Separation und Integration innerhalb von Schulen?
  • Wie können Lehrer/innen in der Ausbildung auf diese Herausforderungen vorbereitet werden?

 

iPEGE ist ein Zusammenschluss von Expertinnen und Experten, die langjährige Erfahrung in der Begabtenförderung und der Begabungsforschung verbindet. Die Mitglieder der internationalen Arbeitsgruppe sind Wissenschaftler/innen aus Universitäten und Pädagogischen Hochschulen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie Vertreter/innen des Österreichischen Zentrums für Begabtenförderung und Begabungsforschung (ÖZBF). Ziel von iPEGE ist, die Anliegen der Begabungs- und Begabtenförderung im wissenschaftlichen und bildungspolitischen Diskurs sowie im Theorie-Praxis-Transfer voranzubringen.

Weitere Informationen: www.ipege.net