Gala-Abend

Gediegen zusammen tafeln und Freundschaft pflegen
im Herzen von Basel
.

Begabte Handwerker, Gelehrte und weitere bedeutsame Persönlichkeiten haben sich schon früh in Zünften und Ehrengesellschaften zusammengeschlossen. Diesen wunderschönen, für den Zusammenhalt und die gegenseitige Unterstützung bedeutsamen Brauch wollen wir aufrechterhalten, in dem wir Sie alle zum «Galabend der Begabten und Begabenden» ins Zunfthaus der Safran Zunft zu Basel einladen.

Die Safranzunft, 1337 in Basel zur Pflege von Meisterschaft vieler Handwerksberufe, Handelsherren und Gelehrter gegründet, bietet die angemessene «Ambience» für unseren diesjähriges Abend der Begegnung und Freundschaft im Kreis von Gleichgesinnten, Begabten und Förderern.

Schon auf dem Weg ins Zunfthaus werden wir von historischen Figuren an verschiedenen Stationen etwas über die Stadt Basel und deren Geschichte erfahren.

Im Safransaal werden wir dann zünftig tafeln, austauschen, vernetzen und feiern; dies ganz in der Tradition der Safraner «Aktiv in der Gegenwart, offen für die Zukunft». Und vielleicht auch darüber sinnieren, welche Rolle Zünfte in ihrer Zeit zur Förderung junger Nachwuchstalente eingenommen haben? Was die zünftige Meisterlehre und Mentoring miteinander zu tun haben? Wie Exzellenz, Expertise, die Sorge um das Wohl der eigenen Stadt und der Allgemeinheit früher und heute miteinander in Beziehung stehen? Ob Ehrengesellschaften mehr oder weniger waren als heutige Netzwerke?…

Und weil wir in Basel sind, in der Stadt mit 20’000 Trommlern und Pfeifern und der als Weltkulturerbe anerkannten «Basler Fasnacht» wird auch diese im Verlauf des Abends eine Rolle spielen. Basel verstehen bedeutet Einblicke in die Tiefenstruktur dieser Stadt zu haben mit ihrem ausgeprägten Zunftwesen und den 1’100 Stammvereinen, Cliquen, Alten und Jungen Garden der Fasnacht und deren musikalisches, künstlerisches und geselliges Zusammenwirken über alle Generationen, Bildungs-, Sozial- und Kulturgruppen hinweg.

Möge unser gemeinsamer Abend am Rheinknie und am Tor Europas zur Schweiz Nährboden und Inspiration sein für neue Begegnungen und einen schul- und grenzübergreifenden Austausch zugunsten einer Bildung und Gesellschaft, in der junge Menschen mit unterschiedlicher Herkunft und vielfältigen Bega-bungen (an-)erkannt und gefördert werden und sich willkommen fühlen.

Wir freuen uns, Sie an diesem Abend auf eine Zeitreise mitzunehmen.

×