Archiv 2014: Kongress Begabungs- und Begabtenförderung

Potenziale entdecken, fördern und realisieren
4.–6. September 2014 in Brugg-Windisch

Begabungsförderung ist ein Qualitätsmerkmal von Schulen, die der Heterogeni­tät der Schüler/innen gerecht werden. Die Begabungspotenziale aller Lernenden zu erkennen und zu fördern ist ebenso das pädagogische Ziel wie die zusätzliche Förderung von Kindern und Jugendlichen mit überdurchschnittlichen Fähigkeiten. Lernarrangements mit leistungsdifferenzierenden Lernpfaden und eine an der Per­son orientierte Lernbegleitung sind die Herausforderung an die Lehrpersonen. Dies innerhalb einer Schulentwicklung, die gefordert ist, Lernen in Schulen der Vielfalt im Zusammenspiel von integrativem Klassenunterricht und ergänzenden Förderan­geboten zu gestalten.

Der Kongress 2014 bot Lehrpersonen, Fach- und Förderlehrpersonen, Wissenschaft­ler/innen, Verantwortlichen der Lehrer/innenbildung sowie Vertreter/innen der Bildungsverwaltung und Politik ein Forum, sich über aktuelle Entwicklungen und Forschungsergebnisse zu informieren und diese zu diskutieren.

Archiv zum Kongress 2014

Thematische Kongresspfade

Die Hauptvorträge, Workshops und Diskussionsforen gruppieren sich in vier Lern­pfade:

  • Begabungen wecken – Potenziale entdecken
    Pädagogische Diagnostik als Kernaufgabe der Lehrperson
  • Begabungsfördernde Lernarrangements
    Individualisierende Lernpfade innerhalb einer lernenden Gemeinschaft
  • Lernbegleitung und Partizipation
    Lernberatung und Mentoring als personbezogene Förderung
  • Schulentwicklung zur Begabungsförderung
    Schulmodelle und Schritte zu inklusiver Begabungs-/Begabtenförderung